Follow:

[Rezension] „Wenn du mich brauchst“ – Jana Frey

Titel: Wenn du mich brauchst
Autor: Jana Frey
Verlag: Arena
Seitenzahl: 365
Originaltitel: Wenn du mich brauchst

Klappentext:

„Aber bei mir war das alles über Nacht gekommen. Über mich
hereingebrochen. Meine Familie war mein Terrain gewesen. Meine
Sicherheit. Und jetzt hatte ich irgendwie plötzlich den Boden unter den
Füßen verloren …“



Manchmal fühlt Sky sich, als ob sie im
falschen Leben aufwacht. Ihr Leben: Das ist im Moment ihre verrückte
Mutter Rosie, die in ihrem windschiefen Haus in Südhollywood über sich
und ihre Probleme meditiert. Das ihr melancholischer Bruder Moon, der
nur seinen Olivenbaum und seine Gedichte liebt.

Und das ist Gershon,
der Junge mit der hohen Stirn und den großen Augen, der so anders ist
als alle, die Sky bisher kennengelernt hat. Doch dann wirbelt ein
Schicksalsschlag Skys Leben auf einmal durcheinander. Hannahs kleiner
Bruder braucht dringend eine Knochenmarktransplantation. Und plötzlich
steht sie vor Entscheidungen, die alles aber auch alles ändern werden. (Quelle:Verlag)

Meine Meinung:

Das Cover der Softcover-Ausgabe unterscheidet sich wesentlich von dem der Hardcover-Ausgabe, aber ich finde beide Versionen sehr schön und ansprechend.
Die einzelnene Kapital werden jeweils abwechselnd aus der Sicht von Sky oder Hannah erzählt, den zwei Hauptprotagonistinnen. Ich mag diese Art des Schreibens, man erhält abwechselnd aus verschiedenen Perspektiven den Vorschritt der Geschichte.
Die ersten Seiten wundert man sich noch, was die jüdische Hannah mit der chaotischen Sky zutun hat, daher sind die ersten Seiten auch etwas schwierig, weil es viele Namen und Chraktere zu entdecken gibt. Doch genau an dem Punkt wo man denkt „Wann gehts den los?“, da kommt der Knall der große „WOW“-Effekt, die Wendung der Geschichte. Etwas womit ich niemals gerechnet hätte und welches das Buch aus einem anderen Licht gezeigt hat. Zum Ende kam dann der zweite „WOW“-Effekt, um die gesamte Geschichte und die offenen Stränge abzurunden. Natürlich möchte ich jetzt noch nicht verraten worum es geht, das dürft ihr selber entdecken und erlesen.

Fazit:
Ich bin begeistert, die Autorin hat es geschafft an der richtigen Stelle die Geschichte zu wenden, so dass keine Langweile aufgekommen ist. Insgesamt geht es in diesem Buch vorallem um Familie, um Zusammenhalten und was eine Familie ausmacht. Sehr schöner Schreibstil, tolles Buch.

4 von 5 Punkte
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply