Follow:

[Rezension] Kissed – Alex Flinn

Titel: Kissed
Autorin: Alex Flinn
Seitenzahl: 368
Verlag: Baumhaus
Originaltitel: Cloaked

Klappentext:
Der 17-jährige Johnny arbeitet in den Ferien im Schusterladen eines
Hotels in Miami. Er glaubt, das langweiligste Leben überhaupt zu führen
und ist sich sicher, dass er bis an sein Lebensende Schuhe reparieren
wird. Heimlich träumt er aber davon, ein international bekannter
Schuhdesigner zu werden. Als eines Tages die schöne Prinzessin
Victoriana in dem Hotel absteigt, scheint sich das Blatt zu wenden. Sie
bittet Johnny um Hilfe bei der Suche nach ihrem Bruder, Prinz Philippe,
der von einer bösen Hexe in einen Frosch verwandelt wurde. Johnny hält
Victoriana zunächst für verrückt und glaubt ihr kein Wort – bis sie ihm
zwei magische Geschenke übergibt, die ihm bei der Suche nach dem
verzauberten Prinz helfen sollen. Johnny macht sich auf den Weg, um den
entführten Frosch zu retten – und erhält unerwartet Hilfe von seiner
besten Freundin Meg … (Quelle: Verlag)

Meine Meinung:
Wer denkt, der Klappentext verrät zu viel, der täuscht sich, denn dieses Buch hält so viel mehr bereit als nur den „Froschkönig“. Die Autorin schafft es ganz wunderbar die verschiedenen Märchen der Gebrüder Grimm und anderer alten Märchenerzähler in eine schöne Geschichte zusammenzufassen.

Zu Beginn lernen wir Johnny Marco kennen, einen Jungen der in einem Schuhladen einem Hotel arbeitet. Er fristet ein recht einfaches und schweres Leben, den sein Vater hat ihn früh verlassen und so muss er Tag und Nacht arbeiten in seinem Sommer, denn sonst schaffen seine Mutter und er es nicht die Rechnungen zu bezahlen. Johnny ist ein anständiger und aufrichtiger Protagonist, er weiß, dass das Leben kein Spiel ist und versucht alles um seiner Mutter zu helfen, daher nimmt er das Angebot der Prinzessin an.
Seine beste Freundin Meg fand ich von Anfang an sehr sympathisch, denn sie trägt das Herz auf der Zunge und sagt immer was sie denkt und handelt auch nach dem Herzen. Sie arbeitet ebenfalls im Familienbetrieb, allerdings im Cafe ihrer Eltern gegenüber des Schuhladens.

Der Schreibstil der Autorin macht es möglich durch die Geschichte zu fliegen. Sie schafft es auf wunderbare weise das magische mit dem alltäglichen zu verbinden. Zu Beginn der Kapitel gibt es kleine Zitate aus bekannten Märchen die den Leser daran erinnern welche Märchen die Autorin verwendet hat.
Auf seiner Suche nach dem Prinzen muss Johnny sich durch die Welt der Märchen schlagen, dabei kam es doch immer wieder mal vor, dass der Wechsel zwischen den Handlungsorten etwas aufgezwungen wirkte. Auch wenn die Spannung aufrecht erhalten bleibt, diese Wechsel stören den Lesefluss und man kann nicht darüber hinwegsehen.

Abschließend möchte ich noch erwähnen, dass mir das Cover ganz gut gefällt, es ist nicht aufzwingend und durch seine Art wikt es wunderbar.

Fazit:
Die Autorin hat es geschafft altbekannte Märchen in die Moderene umzuschreiben und eine liebevolle Geschichte daraus zu zaubern, es hat Spaß gemacht Johnny’s Abenteuer zu verfolgen. Trotz der kleinen Schwächen kann ich dieses Buch nur jedem Märchenfan ans Herz legen.

4 von 5

Previous Post Next Post

You may also like

4 Comments

  • Reply Kathi

    Schöne Rezi, Sandra!
    Das Buch hat mich bisher noch gar nicht so interessiert, aber nach deiner Rezi werde ich es mir auf jeden Fall mal genauer anschauen, nachdem es dir ja gefallen hat ^^

    Liebst ♥ Kathi

    7. Januar 2015 at 15:22
  • Reply Hörnchens Büchernest

    Huhu Piglet,
    hast du schon Beastly von der Autorin gelesen? Das fand ich richtig klasse! Kissed war aber auch nicht schlecht, wenngleich ich es schon schwächer fand als Beastly.
    Liebe Grüße
    Sandra

    7. Januar 2015 at 16:01
  • Reply lenasbücherwelt

    Das Buch kannte ich noch gar nicht, danke für den Tipp!

    7. Januar 2015 at 17:44
  • Reply Natalie Goevert

    Das Buch hätte ich mir vermutlich in einer Buchhandlung nicht genauer angeschaut. Aber deine Rezension macht mich doch neugierig – vielleicht ist dies das nächste Geschenk für die beste Freundin?! 😇😁
    Liebe Grüße aus Braunschweig

    21. Januar 2015 at 5:49
  • Leave a Reply