Follow:
Monthly Archives

September 2016

    [Piglet on tour] Harry Potter Lesenacht bei Carlsen in Hamburg

    Lumos!
    So, nachdem das Licht nun an ist, kann ich euch von meinem zauberhaften Trip nach Hamburg erzählen. Wie einige von euch von Instagram wissen, hatte ich die Ehre bei der Carlsen „Harry Potter-Lesenacht“ dabei sein zu dürfen. 
    Das erste Highlight gab es aber schon einige Tage davor, denn ich habe endlich meinen Brief aus Hogwarts erhalten, also zumindest von Carlsen. Mit ganz viel Liebe und rotem Wachs wurde dieser versiegelt und per Eule an mich versendet. Da bekommt man schon Herzrasen, wenn man so was schönes im Briefkasten entdeckt. Der wirkliche kurze Trip war gut durchgeplant und somit konnte die Reise am Freitagnachmittag losgehen.
    Der erste Schritt auf meinem Weg war der Fernbus, denn leider war der Leipziger Hauptbahnhof gesperrt gesperrt, weshalb ich auf den Bus zurückgreifen musste. Nach fast 7 Stunden (!!!) Fahrtzeit kam ich dann endlich in Hamburg am ZOB an, wo mich auch schon Jule, Kücki und Mareike erwartet haben. Wir würden für den Rest des Abends Potter-Buddies bleiben :)! Nach dem herzlichen Wiedersehen ging es erstmal mit der S-Bahn zu unserme A&O Hostel an der Reeperbahn, welches ich übrigens nie wieder buchen werde, denn ich glaube noch nie habe ich so schlecht geschlafen. Davon haben wir uns aber nicht ärgern lassen, sondern unsere Zauberumhänge angelegt und uns auf den Weg gemacht zum Carlsen-Verlag. Dort durften wir dann, nach einer kurzen Wartezeit am Eingang, unser Haus für den Abend ziehen. Ich wurde ins Haus Slytherin gesteckt, was irgendwie so gar nicht passt, aber hey wenigstens war Jule mit mir zusammen im selben Schlamassel. 
    Zur Eröffnung der Lesenacht hat die Geschäftsführerin von Carlsen, Renate Herre, eine ergreifende und interessante Rede gehalten. Dabei wurde nochmal daran erinnert wie Harry Potter nach Deutschland kam, und wie vor allem das Verlagshaus Carlsen seit diesem Tag dem Zauberlehrling verfallen ist. Besonders spannend war dann zu hören, wie kurzfristig und schnell alles gehen musste, damit der achte Band pünktlich zum 24.September 2016 erscheinen konnte. So hatten zum Beispiel die beiden Übersetzer nur 2 Wochen Zeit um den gesamten Text zu bearbeiten. Eine grandiose Leistung, wenn man bedenkt, dass beide laut eigener Aussage für Band 7 zum Beispiel knapp 3 Monate Zeit eingeplant hatten. Deshalb habe ich es mir nicht nehmen lassen, mein Exemplar von „Harry Potter und das verwunschene Kind“ von den beiden signieren zu lassen.
    Auf Erkundungstour haben wir dann all die liebevollen kleinen Details der Veranstaltung entdeckt, so konnte man Vielsafttrank und Amortensia als Cocktail schlürfen. Außerdem gab es eine richtig tolle Fotobox, bei der man diesen wunderbaren Moment verewigen lassen konnte. Und natürlich, wie es sich für Hogwarts gehört, gab es Unmengen an Essen, und alles war so lecker. Wir mussten direkt von jedem etwas probieren, damit uns nichts entgeht, hierbei waren vor allem die kleinen Schnatze mit viel Liebe gestaltet wurden.
    Natürlich gab es auch ein Rahmenprogramm, bei dem das trimagische Tunier erneut statt fand. Dabei mussten die Teilnehmer verschiedene Fragen beantworten oder auch Quidditch spielen. Am Ende hat übrigens Slytherin gewonnen, weshalb sich die Gewinnerin des Hauses nicht nur über Ruhm und Ehre freuen durfte, sondern auch als Allererste um 0:00 Uhr ihr Exemplar vom achten Band entgegen nehmen durfte. Und dann endlich war es soweit, dann durften auch wir unser Exemplar abholen und uns daran erfreuen, dass wir den achten Band in den Händen halten. Im übrigen haben die vor Ort ausgeteilten Ausgaben einen ganz eigenen Stempel, der uns immer wieder daran erinnert, an welchem amgischen Ort wir dieses Buch bekommen haben. Natürlich habe ich mittlerweile das Buch gelesen und die Rezension verfasst. Und erneut ist man betrübt darüber, dass es vorbei ist, aber zumindest hat und J.K. Rowling noch ein weiteres kleines Stück Harry Potter geschenkt.
    Habt ihr den neuen Band schon gelesen? Und zu welchem Haus würdet ihr gerne gehören?
  • [Rezension] Endlich 15 – Heike Abidi

    Titel: Endlich 15 Autor: Heike Abidi Seitenzahl: 176 Verlag: PINK Klappentext: Wie lange hat sich Henriette darauf gefreut, endlich 15…

  • [Rezension] George – Alex Gino

    Titel: George Autor: Alex Gino Seitenzahl: 204 Verlag: Fischer Originaltitel: George Worum gehts: Sie ist 10 Jahre alt, besucht die…