Follow:

[Piglet on Tour] Das Finale der „Everless“-Schatzsuche

„Everless“ in wunderschönen Mittelalter-Flair

Sicherlich haben einige von euch mitbekommen, dass der Oetinger Verlag anlässlich des Erscheinens von „Everless – Zeit der Liebe“ eine Schatzsuche gestartet hat. Der Beginn dazu fand auf www.everless.de statt, dort konnte man sich registrieren und bei 28 kniffeligen Level sein logisches Denken und Können unter Beweis stellen.  Auch ich wollte natürlich dabei sein, schloss mich der Gilde unter dem Namen „Ravendor“ an, und wurde nach einem kurzen Test dem Team Königin zugeordnet. Ich fand die Level teilweise wirklich schwierig und man musste durch geschicktes Verschieben von Münzen, Fischen und anderen Gegenständen alle Level freischalten. Hat man die Level erfolgreich gelöst erhielt man 6 Hinweise, mit deren Hilfe man herausfinden konnte, wann und wo die finale Schatzsuche stattfinden wird. 

Schloss Derneburg

Aus über 800 Buchverrückten die sich registriert hatten, schafften es dann insgesamt 7 Teilnehmer mit ihren Begleitern zum Finale am Samstag den 17.12.2018 um 12:00 Uhr nach Schloss Derneburg. Ich finde schon die Location hatte es in sich, das Schloss wirkte wirklich ein wenig wie das Anwesen Everless aus dem gleichnamigen Buch. Nachdem alle Teilnehmer eingetroffen waren wurde erstmal eine kurze Einführung einem wirklich urigen Zelt mit mittelalterlichen Flair abgehalten. Dabei hat sich wirklich jeder Mitarbeiter verkleidet und seine Rolle eingenommen und perfekt gespielt, man fühlte sich direkt von Anfang an in eine andere Zeit versetzt. Selbst die Gildenmeisterin war vor Ort und hat sich zu erkennen gegeben. 

Im Zelt mit Musik und leckerer Erbsensuppe

Nach einer Stärkung in Form von Erbsensuppe und Brot aus dem Kessel ging es daran die letzten Rätsel zu lösen. Dafür ist jeder Teilnehmer einzeln aufgerufen wurden und durfte sich dann auf einen Rätselpfad durch den Wald begeben, bei der dann auch die Begleitperson dabei sein durfte. Auch hier war alles ganz mystisch und mittelalterlich gehalten, jeder der fünf Rätselmeister hatte sein Gedicht mit Hinweisen und die entsprechende Dekoration. Und auch hier muss ich wieder gestehen, die Rätsel waren wirklich nicht leicht und man kam ganz schön ins Straucheln. Es musste gerechnet werden oder die Anzahl von Schmuckstücken im Kopf behalten oder auch ganz simpel das nächste Zifferblatt erraten. 

Eines der Fünf Rätsel, die es zu lösen galt

Während die einzelnen Teilnehmer mit ihren Begleitpersonen die Rätsel lösten, konnten wir anderen im Zelt verweilen, wo uns die Zeit mit Wissen über das Mittelalter, Folklore-Musik und heißem Tee versüßt wurde. Dabei konnte man auch ganz gemütlich mit allen anderen ins Gespräch kommen, und so durfte ich die wunderbare Jule kennenlernen, die bei Inas Little Bakery mitschreibt und deren Bericht zum Event ihr [HIER] nachlesen könnt. Auch wenn ich letztendlich den Schatz gewonnen habe, dafür waren meine Antworten einfach zu falsch, war das Beisammen sitzen und reden ebenfalls ein tolles Erlebnis. Die 1000€ in Form von Silbermünzen hat letztendlich Larissa (Gildenname: Lara) aus dem Team Ivan gewonnen, und ihre Freude war so riesengroß, dass man sich einfach mit ihr mit freuen musste! 

Gewinnerin Larissa mit ihrem Schatz aus Silbermünzen

Aber damit niemand mit leeren Händen nach Hause gehen muss, hat der Oetinger-Verlag als Überraschung für jeden Teilnehmer je eine Ausgabe von „Everless – Zeit der Liebe“ von Sara Holland, sowie eine Silbermünze die nur für dieses Event geprägt wurde, dabei. Diese Überraschung ist auf jeden Fall gelungen und die Silbermünze ist ein echtes, einzigartiges Highlight. Insgesamt fand ich war die Aktion von Oetinger Verlag wirklich gelungen, man hat gemerkt das hier mit viel Herzblut die Planung und Organisation gemacht wurde, um den Teilnehmer einen tollen und aufregenden Tag zu präsentieren. 

Exklusive „Everless“-Münze die jeder Teilnehmer erhalten hat

Es wurde ganz viele Details gedacht, selbst mit Eisblumen wurde dekoriert. Ich bin froh den etwas längeren Weg von 2 Stunden nach Derneburg auf mich genommen zu haben um beim Finale dabei sein zu können. Ich habe tolle Menschen kennengelernt, wir haben uns angeregt über Bücher unterhalten, ich konnte knifflige Rätsel lösen, oder es zumindest versuchen,  und am Ende gab es tolles Essen, ein Buch und eine Münze. Alles in allem also eine total gelungene Aktion und nun kann ich auch in Sara Hollands Geschichte abtauchen.

Eisblumen im Gras

 

Previous Post Next Post

4 Comments

  • Reply sjule 90

    Hat mich auch sehr gefreut 😉
    Toller Bericht und schöne Fotos 😂
    LG Julia

    19. Februar 2018 at 11:46
  • Reply Ella W.

    Hey Sandra,

    wow, was für eine coole Aktion. Ich wäre glaube ich auch allein davon begeistert gewesen dabei zu sein. Es sieht wirklich super aus und ich bin gerade völlig überrascht, das Verlage solche Aktionen starten. Absolut super und vielen Dank für den tollen Bericht darüber!

    Liebe Grüße
    Ella <3

    20. Februar 2018 at 7:49
  • Reply Conny M.

    Richtig cool :)!

    Ich hatte das Rätsel auch geknackt, aber die Anreise von 4 Stunden ohne Stau und mit einer Erkältung war mir dann einfach zu viel. Jetzt ärgere ich mich schon ein wenig, aber was solls :D.
    Dein Bericht klingt so, als hättet ihr viel Spaß gehabt und das ist doch im Endeffekt das was zählt ♥.

    LG Conny

    20. Februar 2018 at 14:40
  • Reply Sonja Wagener

    Huhu liebe Sandra,

    das hört sich nach einem tollen Tag an. Da hat sich der Verlag echt mal was einfallen lassen.

    Liebste Grüße
    Sonja

    25. Februar 2018 at 8:49
  • Leave a Reply