29. März 2018

[Rezension] Das tiefe Blau der Worte - Cath Crowley


Titel: Das tiefe Blau der Worte
Autor: Cath Crowley
Seitenzahl: 400
Verlag: Carlsen
Originaltitel: Words in deep blue
Übersetzer: Claudia Feldmann

Kaufen?*


Henry und Rachel sind beste Freunde seit den Kindertagen. Doch als Rachel wegzieht hinterlässt sie Henry einen Brief, in diesem gesteht sie ihm ihre Liebe. Doch statt der ersehnten Antwort scheint er ihren Brief zu ignorieren, also zieht sich Rachel immer mehr zurück und es scheint als wäre ihre Freundschaft zerbrochen, bis Rachel gezwungen ist zurück zuziehen und sie sich nach drei Jahren wiedersehen.


Cath Crowley hat hier eine Geschichte aufs Papier gezaubert, die mehr ist als nur ein Roman darüber, wie wichtig Freundschaft ist. Es geht auch um die Liebe zwischen den Menschen, und damit meine ich nicht nur die romantische Form, sondern auch die Liebe zwischen Geschwistern, zwischen Eltern und ihren Kindern und natürlich auch zwischen Freunden. Doch nicht das der Leser denkt, es wäre alles rosarot in diesem Buch, denn Verlust, Trauer und Schmerz sind allgegenwärtig und tragen zu den Charakterentwicklungen erheblich bei. Und genau das macht "Das tiefe Blau der Worte" zu einem wunderbaren und gefühlvollem Buch.

"Das tiefe Blau der Worte" hat ein ganz spezielles Setting: eine Buchhandlung für Secondhand-Bücher. Sie ist das Familiengeschäft von Henrys Eltern und er selbst ist ein Poet und Buchliebhaber durch und durch. Diese mit viel Liebe durch Henrys Vater geführte Buchhandlung ist nicht nur ein Ort in dem du deine liebsten Bücher kaufen kannst, sondern auch der Ort der Briefbibliothek. Hier kann man Briefe für Menschen hinterlassen, und darauf hoffen eine Antwort zu erhalten. Dabei entstehen romantische Geschichte, klärende Gespräche oder Herzschmerz.

Zwar erleben wir die Geschichte immer nur abwechselnden aus der Sicht von Henry und Rachel, unseren beiden Protagonisten, doch dabei erfahren wir auch vieles über die Menschen in ihrem Leben. Dabei ist es vor allem Henrys Schwester George und ihre Erlebnisse besonders ans Herz gewachsen. Obwohl sie ein meistens fröhliches Mädchen ist, das Bücher liebt und gerne Zeit im Buchladen ihrer Eltern verbringt, wird sie in der Schule als Freak abgestempelt. Auch wenn sie gern mit Sarkasmus und Biss antwortet, glaube ich, dass ihr dieser Umstand wahnsinnig zu schaffen macht. Und genau da taucht ein geheimnisvoller Briefeschreiber auf, der sie zu verstehen scheint und plötzlich öffnet sich ihr Herz, was durch die Worte der Briefe, die im Buch abgedruckt sind, noch mehr an Bedeutung erhält.

Natürlich berührt auch die Geschichte von Henry und Rachel den Leser ungemein, auf beiden Seiten herrscht Unklarheit und keiner ist zunächst bereit einen Schritt zugehen um alles zu klären. BesondersRachel kämpft seit dem Tod ihres Bruders Cal mit ihren Gedanken und dem Leben selbst. Das macht Rachel vor allem zu einer bodenständigen und realen Protagonistin, die aus einem tiefen Loch, welches der Tod eines geliebten Menschen reißt, nicht herauskommt. Ihr Leid war greifbar, aber auch Henry, der ratlos wegen Rachels Verhalten wirkt und mit der Scheidung seiner Eltern kämpft, konnte überzeugen.

Insgesamt hat Cath Crowley mit ihrem Roman die Bilder von Freundschaften welche gezeichnet sind durch Verluste und Missstände und dadurch fast zerbrochen wirken, einer Familie die mit dem Tod zurechtkommen muss und einer anderen Familie die zerfallen scheint. Die Abwechslung zwischen den Ich-Erzähler, der einfühlsame Schreibstil, die Briefe von Menschen die ihr Herz ausschütten und das Setting, lassen dieses Buch zu einem echten Highlight werden.


Fazit:
"Das tiefe Blau der Worte" von Cath Crowley mag auf den ersten Blick schlicht wirken, mit einem einfachen Plot und einem schönen Setting, doch es steckt so viel mehr in diesen Worten, zwischen diesen Seiten. Eine Geschichte voller Hoch und Tiefs, voller Liebe und Freundschaft und vor allem mit einer Botschaft am Ende. Ein echtes Highlight!




Vielen Dank an den Carlsen-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!

Hinweis für den Nutzer: Mit dem Absenden deines Kommentars wird bestätigst, dass die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert wurden.

* Die ist ein Affiliate Link, wenn du über diesen Link etwas kaufst, bekomme ich dafür eine kleine Provision. Wichtig ist, dass sich dabei für dich nichts am Kaufpreis ändert. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Follow by E-Mail

Popular Posts