Follow:

[Piglet] To-Be-Read-Update – Was ich als nächstes lesen will

Guten Abend meine Booknerds!

Heute kommt ein kleiner Update-Post zu meiner Leseliste, auf der sich ganz schön viel getan hat. Von meiner letzten Leseliste, den Post dazu findet ihr [HIER], habe ich so gut wie alles abgearbeitet, was mich echt stolz macht. Einzig „Soul Mates“ von Bianca Iosivoni schlummert noch auf dem Stapel rum, und ich hoffe so sehr, dass ich es ganz bald durchgelesen habe, denn die Geschichte fesselt mich wirklich, aber es kommen immer wieder andere Geschichten dazwischen.
Mal wieder gibt es einen bunten Mix aus ganz vielen Genres, beginnen wir mit „Schildkrötenwege“ von Matthew Quick. Das hat mich als Überraschung vom dtv erreicht, und darüber habe ich mich total gefreut, denn ich bin ein Fan des Autors und von daher schon sehr gespannt was sein neuer Roman für mich bereit hält.
Ebenfalls erreicht hat mich „Nevernight – Das Spiel“ von Jay Kristoff, und – OMG – was bin ich gespannt auf diese Fortsetzung, aber ich vermute fast dass ich dazu erst im Juni kommen werde, denn ich will mir für diesen Schatz einfach genug Zeit nehmen. Kennt ihr die Reihe schon?
Eine weitere Reihenfortsetzung, und zwar direkt im Doppelpack, sind der zweite und dritte Band der „FederLeicht“-Saga von Marah Woolf. Hierzu hatte ich ja auf meiner vorherigen Leseliste den ersten band als Re-Read, da die Reihe jetzt beim Oetinger-Verlag neu aufgelegt wird, und nun kann ich endlich weiterlesen.
Durch das Projekt Kinderbuch auf Instagram ist „William Wenton“ von Bobbie Peers auf meiner Leseliste gelandet, und ich denke, dass dieser Reihenauftakt bisher zu Unrecht zu wenig Aufmerksamkeit erhalten hat. Bleibt also gespannt, wie mir das Buch gefällt.
Und zum Schluss kommt noch ein Thriller daher, und zwar mein erster Fitzek. Die Empfehlung mit „Der Seelenbrecher“ von Sebastian Fitzek anzufangen kamen von Wencke und Ramona, und ich bin wirklich gespannt. Ich stehe total auf Thriller und hoffe auf einige aufregende Stunden.
Kennt ihr eines der Bücher? Habt ihr selbst eine Leseliste und klappt es bei euch immer sie einzuhalten?

 

Previous Post Next Post

You may also like

4 Comments

  • Reply Nicci Trallafitti

    Hey!
    Der zweite Nevernight Band hat mich auch erreicht und ich bin suuuper gespannt.
    Der Seelenbrecher hat mir damals total gut gefallen
    Vom Fitzek würde ich generell alles lesen, auch seinen Einkaufszettel, haha.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    20. Mai 2018 at 15:06
  • Reply Nicole

    Sebastian Fitzek – Mein absoluter Lieblingsautor im Psychothriller Bereich. Der Seelenbrecher war damals auch mein erstes Buch von ihm und darauf folgten viele weitere. Denn er hat mich mit dem Thriller echt überzeugt. Das Thema ist spannend und es gibt einige schöne Twists. Seine besten Bücher sind aber „Der Augenjäger“ und „Der Augensammler“. Die hängen beide zusammen und ich habe selten so gute Psychothriller gelesen, die auch mal etwas anders sind. Kann dir die beiden von ihm ebenfalls nur ans Herz legen. Aber nun wünsche ich dir erstmal viel Spaß mit der Seelenbrecher und bin gespannt auf deine Meinung.

    Lg Nicole
    #litnetzwerk

    26. Mai 2018 at 17:11
    • Reply Sandra

      Oh ja, alle haben mir Fitzen empfohlen, aber ich denke es wird bis zum Urlaub dauern, bis ich ihn endlich anfangen werde. Ich bin auch jeden Fall mega gespannt ob er mich auch überzeugen kann!

      Liebe Grüße,
      Sandra

      26. Mai 2018 at 22:28
  • Reply Isabella

    „Nevernight – Das Spiel“ habe ich vor ein paar Tagen beendet, leider hat es mir nicht (ganz) so gut gefallen wie der erste Band. Es war dennoch wieder sehr unterhaltsam und gewohnt blutig 😀
    „Der Seelenbrecher“ ist mein liebstes Buch von Fitzek, obwohl ich von ihm eigentlich nur zwei, drei Bücher gelesen habe, die mich nicht absolut umgehauen haben. Er schafft es irgendwie, Geschichten zu konstruieren, die beim Lesen unlösbar scheinen, aber am Ende eine total plausible Erklärung haben. Sehr, sehr cool!

    Viel Spaß beim Lesen! 🙂

    27. Mai 2018 at 10:28
  • Leave a Reply