Follow:

[Rezension] Vertrauen und Verrat – Erin Beaty

Titel: Vertrauen und Verrat – Kampf um Demora
Autor: Erin Beaty
Seitenzahl: 496
Verlag: Carlsen
Originaltitel: Traitors Kiss
Übersetzer: Birgit Schmitz
In Demora sind die meisten Ehen arrangiert, aus Liebe zu heiraten wird nicht gern gesehen. Sage verliert als Kind ihre Eltern und muss daher bei ihrer Tante aufwachsen. Als ihr Onkel sie zur Kupplerin schickt ist sie wenig begeistert und wehrt sich, sie glaubt nicht an vereinbarte Ehen. Als die Kupplerin ihr eröffnet, dass sie ihr Lehrling wird ist Sage zunächst gespaltener Meinung, doch schnell wird ihr klar, dass eine viel größere Sache dahintersteckt und Demora in Gefahr ist.

Man merkt von der ersten Seite an, dass Sage ein starker Charakter ist, der weiß was er will, aber einfach noch nicht den Weg gefunden hat um das durchzusetzen. Vor allem am Anfang hat mich ihre Herkunft und die Familienverhältnisse von ihrer Tante und ihrem Onkel sehr berührt. Wobei ihr Onkel sehr stark bestimmen will wohin Sages Weg geht, daher ist es unausweichlich, dass hier Differenzen entstehen. Doch glaubt man zunächst, dass dieser Zwist im Mittelpunkt der Geschichte steht, so ändert sich das schnell. Die Kupplerin, ihr Lehrling Sage und die Bräute für das kommende Concordium, einer Art Hochzeitsbasar, machen sich auf dem Weg zu eben diesem und dabei wird schnell klar, dass nicht alles nach Plan läuft.
Neben Sage erfahren wir in anderen Kapitel die Geschichte von Ash Carter und Alex Quinn. Beide dienen dem König in seiner Armee und müssen dafür sorgen, dass die unsicheren Grenzen weiterhin ihr Land Demora beschützen. Doch natürlich kommt es zu einem Überfall und damit zu verheerenden Folgen, bei denen die sogenannten Kimisaren eine entscheidende Rolle spielen.
Natürlich treffen die beiden Handlungsstränge aufeinander und dabei merke ich mal wieder, wie spannend ich es finde, wenn wir von mehreren Protagonisten die Gedanken um Gefühle kennen. Dadurch ist man als Leser immer sehr nah dran und fiebert den Ereignissen entgegen, und natürlich rauft man sich die Haare, wenn die Protagonisten mal wieder nicht das tun, was das Beste für sie wäre. Dadurch baut sich unheimlich viel Spannung auf, und man möchte eigentlich gar nicht mehr aufhören zu lesen. Es gibt so viele Wendungen, Enthüllungen und schnelle Gefechte, dass einem manchmal der Atmen stockt. Und obwohl es keinen Cliffhanger am Ende gibt, will man trotzdem weiterlesen und wissen wie Sages Geschichte weiter geht.
Fazit: 
Mich konnte „Vertrauen und Verrat“ von Erin Beaty von Anfang total begeistern. Erwartet man am Anfang noch eine Geschichte in der es „nur“ um Zwangsheiraten geht, merkt man beim Lesen schnell, dass hier viel mehr zwischen den Buchdeckeln steckt. Dank Wendungen und Enthüllungen ist man total gefesselt, und dabei schafft die Autorin einen wunderbaren Mix aus Abenteuer, Romantik und Humor. Absolut lesenswert!


Vielen Dank an den Carlsen-Verlag für dieses wunderbare Leseexemplar!
Previous Post Next Post

You may also like

8 Comments

  • Reply Nicci Trallafitti

    Hey!
    Ich fand den Mix auch richtig toll.
    Und Sage war einfach heldenhaft <3
    Freut mich, dass es dich auch so begeistern konnte.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    20. Mai 2018 at 12:48
  • Reply Buchbahnhof

    Hallo Sandra,
    ich habe Vertrauen und Verrat als Hörbuch gehört und war auch begeistert. Ich fand es etwas schade, dass das eigentliche Thema des "Kuppelns" etwas kurz gekommen ist, aber dafür hat man eine spannende Spionagegeschichte erhalten mit vielen Irrungen und Wirrungen. Einige Wendungen haben mich wirklich überrascht, da ich sie so nicht erwartet hatte.
    Ganz tolle Geschichte, ich bin gespannt auf Band 2.
    LG
    Yvonne
    #litnetzwerk

    22. Mai 2018 at 6:01
  • Reply Julia

    Ohh Sandra!!
    Es freut mich so sehr, dass dich das Buch genauso begeistern konnte wie mich. Ich hab es unglaublich geliebt und konnte nicht mehr aufhören dieses Buch zu lesen.
    Alles Liebe,
    Julia<3

    Du hast tolle Arbeit geleitet mit deinem Umzug!

    #litnetzwerk

    25. Mai 2018 at 22:46
  • Reply Philip

    Liebe Sandra,
    es ist super, dass dir das Buch so sehr gefallen hat. Tolle Rezi und jetzt muss ich definitiv ganz bald auch mit dem Buch anfangen. Ich habs noch ungelesen daheim und werde das jetzt nach deinen lobenden Worten bald ändern 🙂

    Kleiner Hinweis: Die Bewertungs“schweine“ sind aktuell nicht neben- sondern untereinander

    Liebe Grüße
    Philip

    26. Mai 2018 at 20:39
    • Reply Sandra

      Hi Philip,
      das Buch kann ich dir echt empfehlen, es ist auf jeden Fall ein wirklich gutes Fantasybuch, dass ganz anders war als erwartet.
      Ja die Schweinchen sind noch überall nicht ganz „grade“ 😀 das muss ich überall noch beheben, aber Danke für den Hinweis, ich stürze mich gleich darauf.

      Liebe Grüße,
      Sandra

      26. Mai 2018 at 22:33
  • Reply Nerdahoi

    Hallo Sandra,
    das hört sich ja toll an, das setze ich gleich mal auf meine Wunschliste 🙂
    Super Rezension!

    LG
    Anja

    27. Mai 2018 at 11:38
  • Reply Jill von Letterheart

    Liebe Sandra,

    eine wirklich tolle Rezension!
    Hätte ich das Buch nicht schon gelesen, hätte ich spätestens jetzt dazu gegriffen 😉
    Mir hat die Geschichte auch unglaublich gut gefallen, wenn ich auch gestehen muss, dass ich eher das Gefühl hatte, dass sie sich erste ien wenig entfalten muss, hihi.

    Liebste Grüße <3 Jill

    31. Mai 2018 at 16:18
    • Reply Sandra

      Hi Jill,
      das mit dem entfalten kann ich wirklich unterschreiben, ich hatte am Anfang ja noch gedacht, dass es sich ganz anders entwickelt, aber letztendlich war es wirklich spannend und nun hoffe ich auf den zweiten Band :)!

      Liebe Grüße,
      Sandra

      31. Mai 2018 at 17:59

    Leave a Reply