Follow:

[Leselaunen] Litcamp in Hamburg

Hallo ihr Bücherverrückten!

Es ist Sonntag und somit Zeit für den wöchentlichen Rückblick in Form eines neuen Leselaunen-Beitrags. Falls ihr wissen wollt, was es mit den Leselaunen auf sich hat, dann schaut bei Nicci von Trallafittibook vorbei. Und nun schauen wir mal, was die letzte Woche so bereit gehalten hat.

 

Aktuelle Bücher

Nachdem ich in der ersten und zweiten September-Woche ganz viele Bücher beenden konnte, ging es nun wieder damit los in neue Geschichten einzutauschen. So stehen aktuell auf meiner Leseliste folgende tolle Werke:
– „White Maze“
– „Die Geschichte der Bienen“
– „Redwood Love 2 – Es beginnt mit einem Kuss“
– „Der Fall von Gondolin“

Außerdem konnte ich diese Woche den ersten Band der Redwood-Love-Reihe beenden, seit also gespannt auf meine folgende Rezension. Das Buch konnte mich auf jeden Fall bereits begeistern und hat sich als wirklich schöne Liebesgeschichte entpuppt. Ich hoffe ich kann in der kommenden Woche einige meiner aktuellen Bücher beenden, denn tatsächlich finde ich grade alle Geschichten auf ihre eigene Art und Weise spannend.

 

Momentane Lesestimmung

Ich habe mal meine Statistik für den September angeschaut, und ich glaube, das wird genau mein Monat :). Dank einiger Fahrten habe ich auch jede Menge Zeit, sowohl im September als auch Oktober auf Zugfahrten entspannt zu lesen. Das bedeutet, dass ich einfach mal hoffe, etwas von meiner To-Be-Read-Liste abzulesen, ohne das direkt ein ganzer Schwung wieder rauf wandert :D! Noch bin ich entspannt, noch hat das Master-Studium noch nicht angefangen, bedeutet, ich habe noch kein Gefühl, wie viel Zeit ich für nur ein Modul (beim Bachelor hatte ich tatsächlich Vollzeit gearbeitet und Vollzeit studiert) aufbringen muss. Es bleibt also spannend, bis dahin rausche ich durch den Genre-Wald, denn ich will grade am liebsten alles durcheinander lesen.

 

Zitat der Woche

„Vielleicht sollten zwei Menschen, wenn sie perfekt harmonieren, wenn sie zusammen immer glücklich und getrennt immer einsam sind, nicht auf der Welt zwischen sich kommen lassen.“ – Lieber Daddy-Long-Legs von Jean Webster

 

Und sonst so?

Diese Woche ganz leicht Jay Kristoff-lastig ;)! Nicht nur, dass ich meine Rezension zu „Nevernight – Das Spiel“ veröffentlicht habe, zudem gab es am Freitag auch einen ganz besonderen Post. Und zwar habe ich im Zuge der Blogtour von Julia von The Book Dynasty meinen All-time-Favorite-Author benannt und ihm einen ganzen Post gewidmet. Zwar standen ein paar Kandidaten zur Auswahl, aber letztendlich habe ich mich für den erst frisch in dieser Reihe aufgenommenen Jay Kristoff entscheiden. Wieso es dazu gekommen ist, und warum ihr unbedingt seine Bücher lesen solltet, das erfahrt ihr in dem dazugehörigen Beitrag: [Blogtour] All time favorite author – Mister Jay Kristoff. Außerdem habe ich einen neuen „Create the Cover“-beitrag hochgeladen, allerdings dürfte dem ein oder anderen diese Coverinspiration bereits bekannt sein. Im Mittelpunkt steht „Children of Blood and Bone“ und zum Beitrag geht es hier lang: [Create the Cover] Reloaded: Children of Blood and Bone.

Aber natürlich habe ich auch noch ein paar andere Sachen in dieser Woche erledigt. Mein Kopf ist nämlich zur Zeit voll von Ideen für die Reihen „Create the Cover“ und „Creative Bookworms“, so dass ihr euch auf neue Beiträge dazu freuen könnte. Einige habe ich sogar schon vorbereitet, weil ich zur Zeit einfach richtig viel Spaß daran habe, aber natürlich nicht alles mit einmal präsentieren möchte.

Außerdem ging es diese Woche auch mit meinem Norwegisch-Kurs weiter, und ich musste wieder feststellen, wie toll ich diese Sprache finde. Zwar ist die Aussprache noch etwas holprig, aber ich verstehe recht schnell die Dialoge die wir lesen und hören und bin froh, dass es so gut läuft. Im übrigen plane ich nun doch noch eventuell spontan Ende des Jahres nach Oslo zu fliegen, weil ich mit jedem Beitrag mehr, denn ich zu dieser Stadt finde, auch mehr darüber wissen möchte.

Hach und noch mehr gute Nachrichten: Julia und ich kommen mit der Planung einer tollen Aktion richtig gut vorwärts. Oh ich bin so gespannt darauf, wenn wir euch davon berichten dürfen und ihr das Ergebnis sehen könnt. Außerdem haben Tina und ich auch die Ideenschmiede angehauen und eventuell kommt da auch wieder was tolles im Herbst auf euch zu. Und ich bin immer wieder so glücklich, dass ich so viele tolle Menschen kenne, mit denen ich so viel tolles planen kann :)!

Und zum Schluss, da auch am Ende der Woche, hat es mich auf das Litcamp in Hamburg verschlagen. Eine tolle Veranstaltung die erstmalig in dort stattfand. Zusammen mit Tina von Buchpfote haben wir uns am Freitag auf den Weg gemacht und uns auf ein spannendes und schönes Wochenende gefreut. Direkt positiv ist mir aufgefallen, dass die gesamte Veranstaltung total harmonisch organisiert war, nichts war ein Zwang, jeder konnte entscheiden was er tun wollte, ob er Sessions anbietet oder nicht, ob er sich vorstellt oder nicht. Hier wurde wirklich ganz viel Aufmerksamkeit darauf gerichtet, dass jeder seine Wohlfühlzone behalten durfte. Der Mix an Sessions war toll, für jeden Besucher war etwas dabei, egal ob Autor, Blogger oder Buchliebhaber. Zwar hat mir nicht jede Session zugesagt, und ab und an habe ich einen Slot einfach ausgesetzt und Hamburg angeschaut, aber genau das war ja das schöne, dass man entspannen konnte ohne Druck. Sowohl am Samstag, als auch am Sonntag, hatte ich die Chance ideenreiche, gut organisierte und diskussionsfreudige Sessions zu besuchen, die zum Austausch angeregt haben und auch im Nachgang noch für Gesprächsstoff gesorgt haben.

Und ganz zum Ende möchte ich noch oben kurz das Bild erklären: das ist ein Puzzle, welches ich mir in Edinburgh gekauft habe, und es zeigt, wie unschwer zu erkennen, Ron, Hermine und Harry im „Drei Besen“. Manchmal finde ich es total beruhigend den Abend mal nicht mit lesen ausklingen zu lassen und da hat sich dieses Puzzle gradezu angeboten.Mittlerweile ist es wieder auseinander geknibbelt und liegt bereit um im Winter erneut gepuzzelt zu werden.

 

Falls ihr auch bei den „Leselaunen“ mitmacht, dann könnt ihr mir gern euren Link zum Beitrag dalassen, ich stöbere gern durch alle Beiträge :)!

Eure Sandra

Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply