Follow:

[Bloggequatsche] Phantastische Tierwesen – Eine Theorie über Credence

Guten Abend meine Potterheads!

Seit knapp zwei Wochen hat das Warten ein Ende, der zweite Teil der „Phantastischen Tierwesen“-Filmreihe ist in den Kinos und die Kritiken überschlagen sich. Nicht jeder ist überzeugt vom Film, was sicherlich auch am Ende und dem damit verbunden Cliffhanger liegt. Ich habe mit Julia von www.thebookdynasty.de zusammen im Kino gesessen und direkt nachdem Abspann musste ich mit ihr einfach meine Theorie, die mir durch den Kopf schwebte, besprechen. Und an dieser Stelle gibt es einen

SPOILERHINWEIS!

Im Folgenden gehe ich nämlich auf das Ende des Films ein, wenn ihr also noch nicht im Kino wart, dann lest nicht weiter, außer euch ist es egal, wenn ich euch zu viel verrate. Und somit würde ich sagen, ich lege mal los.

Das Ende

Ich denke wir alle waren über Grindelwalds Worte am Ende erstaunt, er behauptet Credence sei der Bruder von Dumbledore, genauer Aurelius, daher würde der Phönix ihm zur Hilfe eilen. Natürlich tauchen sofort 1000 Fragen im Kopf auf, und allem voran natürlich: Sagt Grindelwald überhaupt die Wahrheit? Spätestens seitdem ersten Teil wissen wir ja, dass Grindelwald alles probieren würde im Credence auf seine Seite ziehen will, dass er dafür auch lügen würde ist klar. Aber mal angenommen, er sagt zum Teil die Wahrheit, wie kann es sein, dass Credence ein Dumbledore ist und niemand es wusste? Und genau hier, habe ich eine Kleien Theorie.

 

Die Mutter und der Vater

Wer sich etwas intensiver mit dem Potter-Universum auseinandersetzt, der weiß, dass Albus Mutter Kendra 1899 gestorben ist (*1).  Im Film wird klar, dass Credence zwischen 1900/1901 geboren sein muss, da er als Baby auf dem Schiff gewesen sein muss. Da Es wird auf jeden Fall deutlich, dass Kendra Dumbledore nicht die Mutter von Credence sein kann.

Es besteht natürlich noch die Möglichkeit, dass Aurelius (Credence) Dumbledore ein Halbbruder von Albus ist. Percival Dumbledore war jedoch seit ca. 1890/1891 in Askaban eingesperrt. Er hatte zuvor drei Muggelkinder attackiert, die seine Tochter Ariana bedrängt hatten und ihr damit einen lebenslangen Schaden zufügten. Da Percival niemals vor Gericht gesagt hat, wieso er die Muggelkinder angegriffen hat, konnte er sich nicht verteidigen und somit blieb nur noch eine Haftstrafe in Askaban, welches wohl letztendlich auch seine letzte Ruhestätte gewesen sein wird (*2).

Somit sind beide Elternteile von Albus auszuschließen, es passt einfach nicht in der Zeitlinie.

 

Wer ist Credence?

Credence trägt eine Obscurus in sich, dass wissen wir seitdem dem ersten Teil und er kann es auch nicht verheimlichen, er ist ein Obscurial. Mit der Einführung dieser „magischen Kreatur“ wurden Theorie rund um Ariana gestreut, die Schwester von Albus, welche ihre Magie nicht kontrollieren konnte und deshalb nicht nur von ihrer Mutter versteckt wurde, sondern auch diese aus Versehen getötet hat (*3). Vermutlich wurde die Unterdrückung der Magie und das Entstehen des Obscurus bei Ariana durch die Begebenheit mit den drei Muggelkindern ausgelöst, welche sie bedrängten und ihren Vater nach Askaban brachten. Es erscheint logisch, dass so ein einschneidendes Erlebnis in jungen Jahren dazu führt, dass man die Magie unterdrücken will und somit zum Obscurial wird.

Und Ariana steht somit im Mittelpunkt meiner Theorie, denn während in den Büchern deutlich gesagt wird, dass Ariana 14 war, als sie ihre Mutter tötet, wird nicht genau zeitlich belegt, wann sie selbst stirbt. Die schrecklichen Ereignisse um ihren Tod, der Kampf zwischen Albus Dumbledore, Aberforth Dumbledore und Gellert Grindelwald, werden zwar geschildert, aber nie richtig datiert. Es wir nur gesagt, dass Albus in diesem Jahr seinen Abschluss in Hogwarts gemacht hat, und statt auf Reisen zu gehen, war er durch den Tod seiner Mutter Kendra gezwungen nach Godric’s Hallow zu seiner Schwester zurückzukehren und auf sie aufzupassen. Und in eben diesem Sommer begegnet er Gellert Grindelwald, welcher seine Tante Bathilda Bagshot besucht (*4).

Im neusten Film wird noch einmal deutlich wie tief die Verbundenheit zwischen Albus und Gellert war, was darauf schließen lässt, das einige Zeit ins Land gegangen sein muss, bevor es zum Kampf und Bruch der Beiden kam. Schließlich schwört man keinen Bluteid und versucht eine „neue magische Ordnung“ zu kreieren, wenn man sich nur ein paar Tage kennt.

Eine andere Mutter

Meine Theorie ist daher, dass Ariana womöglich ein Neugeborenes hatte, Aurelius Dumbledore, welches sie schützen wollte, als es zum finalen Kampf zwischen Aberforth, Albus und Gellert kam. Und sie nur deshalb starb, weil „she wanted to help, but she didn’t really know what she was doing, and I don’t know which of us did it, it could have been any of us – and she was dead.“. Natürlich ist hier ganz viel Spielraum und es ist auch nur ein Gedanke, der mir nachdem Film kam und eine mögliche Theorie, auf dessen Antwort wir nun 2 Jahre warten müssen. Aber wenn man es mal grob durchrechnet, dann könnte es stimmen oder?

Aberforth war schließlich auf Hogwarts und Albus und Gellert waren mit sich beschäftigt, und Ariana stand nicht mehr unter der Obhut ihrer Mutter, sie hatte womöglich wieder mehr Freiräume. Die Zeit wäre vergangen, Albus Aufmerksamkeit hätte sich verschoben, weg von seiner Schwester und hin zu Gellert (dieser Umstand ist selbst dem in Hogwarts lebenden Aberforth aufgefallen, weshalb es zum tödlichen Kampf kam). Ariana war zwar jung, aber alt genug um ein Kind zu bekommen, welches dann, eben so wie sie, ein Obscurial ist. Somit wäre Ariana mit Anfang/Mitte 14 schwanger geworden und hätte mit Ende 14/Anfang 15 das Kind bekommen. Laut Newt Scamander ist ein Obscurial in diesem Alter selten, und vermutlich weiß niemand, was passiert, wenn ein Obscurial, trotz der Umstände in dem es lebt, ein Kind bekommt. Aber vielleicht ist genau deshalb Credence ein so starker Obscurial, weil er eben von Geburt an diese Macht in sich trägt. Die Tatsache, dass der Phönix erscheint wäre damit auch erklärt, denn immerhin wäre Credence/Aurelius Dumbledore ein echter Dumbledore. Und immerhin könnte Grindelwald von diesem Baby gewusst haben, denn er war zu dieser Zeit in Godric’s Hallow.

 

Widerlegung der Theorie

Ja, und natürlich habe ich auch eine Widerlegung meiner Theorie in der Hand, denn wenn man schon recherchiert, dann auch alles, selbst wenn das bedeutet, dass man womöglich nicht mehr recht hat. Die Theorie gerät genau dann isn Schwanken, wenn man dem neu erschienen Buch „The Archive of Magic: The Film Wizardry of Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald“ (*6) Aufmerksamkeit zukommen lässt. Hier wird die Adoptionsurkunde von Credence abgedruckt, und diese belegt, dass er angeblich am 9.November 1904 geboren sein soll. Nun ist natürlich die Frage, ob womöglich absichtlich bei der Adoption gelogen wurde, um alle möglichen Spuren zu verwischen, oder aber ob meine Theorie komplett falsch ist. Und davon ausgehend, kann das vom Schiff gerettete Baby niemals Credence sein, was bedeutet, dass dieses Baby weiterhin unbekannt ist.

 

Was sagt ihr?

So, dass war sie, meine Theorie mit allem Drum und Dran in Worte zusammengefasst. Mich würde unheimlich interessieren, was ihr davon haltet und ob ihr denkt, dass es möglich ist, oder ob ihr glaubt es ist totaler Quatsch. Ich bin für jede sachliche Diskussion offen, und immerhin habe ich bereits selber eine mögliche Widerlegung der Theorie entdeckt :)! Ich bin unheimlich gespannt auf eure Antworten.

 

Eure Sandra
(*1) http://harrypotter.wikia.com/wiki/Kendra_Dumbledore

(*2) https://www.pottermore.com/features/the-mysterious-life-and-death-of-ariana-dumbledore

(*3) ebd.

(*4) ebd.

(*5) Harry Potter and the Deathly Hallows

(*6) https://www.amazon.com/Archive-Magic-Wizardry-Fantastic-Grindelwald/dp/0062853120/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1542663794&sr=8-1&keywords=the+archive+of+magic+the+film+wizardry+of+fantastic+beasts

 

Previous Post Next Post

You may also like

1 Comment

  • Reply Sunita

    Eine interessante Theorie! Daran könnte wirklich etwas dran sein – daran habe ich noch gar nicht gedacht. Ich bin auch gleich davon ausgegangen, dass Aurelius kein Bruder von Albus Dumbledore, sondern ein Neffe ist, aber dachte da eher etw. an Aberforth oder einen anderen noch unbekannten Bruder. Immerhin ist Aurelius ja auch wesentlich jünger als Albus. Die Idee mit Ariana finde ich genial, denn das würde die beiden auch verbinden, indem sie beide ein Obsucurium sind. Allerdings gibt es zwei Dinge, die mich dann doch wieder zweifeln lassen: Sagt Grindelwald nicht so etwas wie: Dein Bruder möchte dich umbringen? Wer ist dann der Bruder. (Übrigens glaube ich, Grindelwald kann das Wissen über Aurelius auch von irgendeiner Vision haben, immerhin sieht man vorher, wie er ziemlich akkurat den 2. Weltkrieg voraussieht). Der zweite Zweifel kommt von einem Interview mit dem Schauspieler von Credence, in dem dieser sagt, man hätte ihm gesagt, er sie Dumbledores Bruder (und er ist dann erstmal wochenlang davon ausgegangen, dass er Aberforth ist, bis er informiert wurde, dass er Aurelius ist). Natürlich könnte das auch nicht die Wahrheit gewesen sein oder das Produktionsteam weiß selbst nicht so genau, was los ist. Aber es deutet schon darauf hin, dass Aurelius und Albus Brüder sind – oder dass Grindelwald schlicht lügt (und der Schauspieler soll die Lüge ebenso glauben wie Credence). Vielleicht hat der Vater irgendwie in Azkaban ein Kind gezeugt? Oder Credence ist eigentlich wesentlich älter, als er denkt? Die Idee mit dem Neffen klingt für mich aber trotzdem logischer. Ich bin auf jeden Fall auch schon die ganze Zeit am Rumrätseln mit Freunden und es macht so Spaß, wieder Harry Potter Universum Theorien aufstellen zu können, wie früher, bevor ein neuer HP Band rauskam 🙂
    Hier findest du übrigens das Interview: https://www.thrillist.com/entertainment/nation/who-is-aurelius-dumbledore-fantastic-beasts-ezra-miller-interview#

    4. Dezember 2018 at 20:55
  • Leave a Reply