Follow:

[Rezension] Love. Her. Wild. – Atticus

Titel: Love. Her. Wild.
Autor: Atticus
Seitenzahl: 243
Verlag: bold
Originaltitel: Love Her Wild.
Übersetzer: Kilian Unger

 

Mit „Love. Her. Wild.“ Befindet sich auf meiner Leseliste mal kein klassischer Roman, sondern eine Sammlung an poetischen Texten aus der Hand von Atticus.

 

Diese Rezension schiebe ich schon eine ganze Weile vor mir her. Das liegt nicht daran, dass mir dieses Buch nicht zugesagt hat, sondern viel mehr daran, dass es mir einfach schwer fällt ein solches Werk in Worte zu fassen. Ein Werk, dass mit Worten spielt, lässt sich schwer in ebendiese einfangen.

 

Das Buch gliedert sich in drei Bereiche, entsprechend dem Titel geht es dabei um Liebe, eine Frau und der Freiheit zu Leben. Ich muss gestehen, dass mich viele Gedichte angesprochen und ich immer wieder zu dem Band gegriffen habe. Mit seinen gefühlvollen und sehnsüchtigen Worten, welche uns bereits von seinem Instagram-Account bekannt sind, erreicht er die Leser auf verschiedene Art und Weise.

 

Und genau jetzt bin ich an dem Punkt, vor dem ich Angst hatte, nämlich der, an dem ich nicht mehr verraten will, sondern euch nur empfehlen kann, zu diesem Buch zu greifen. Die, mit Bildern untermalten, Gedichte mögen zwar wie leichte Kost wirken, doch sie hallen lange nach und sorgen für jede Menge Nachdenkpotential.

Previous Post Next Post

You may also like

1 Comment

  • Reply Ivy

    Liebe Sandra,

    eine wirklich schöne Rezension. Mich konnte das Buch zwar nicht zu 100% überzeugen, allerdings waren doch einige Gedichte dabei, die mich absolut berührt haben. Am besten gefallen hat mir hieran, dass es sich hauptsächlich um nur wenige Wortfetzen handelt, die gleichzeitig aber so unglaublich ausdrucksstark sind.

    Die Gedichte zu „WILD“ haben mir persönlich am besten gefallen 🙂

    Liebste Grüße
    Ivy

    17. April 2019 at 17:00
  • Schreibe einen Kommentar zu Ivy Cancel Reply