Follow:

[Rezension] Nordlys: Reisen til Jotundalen – Malin Falch

Titel: Nordlys Reisen til Jotundalen
Autor: Malin Falch
Seitenzahl: 168
Verlag: Egmont

 

Eine norwegische Graphic Novel stellte für mich eine echte Herausforderung dar. Dennoch muss ich sagen, dass es unheimlich hilfreich beim Lernen war, norwegische Texte zu lesen. Aber ich würde sagen, wir tauchen in die Graphic Novel selbst ein.

Sonja liebt Abenteuer, doch leider erlaubt ihr Alltag keinerlei aufregender Moment. Stattdessen muss sie sich auf ihre Konfirmation vorbereiten, dabei sind für abenteuerliche Träume kein Platz. Mit dem Auftreten ihres Onkels keimt Hoffnung in ihr auf, und wie es der Zufall so will, bringt dieser nicht nur tolle Zeichnungen und Geschichte mit, sondern auch ein Relikt, was wiederum Espen auf den Plan ruft.

 

Espen ist ein Junge aus einer anderen Welt, er nimmt Sonja mit und endlich hat sie die Gelegenheit das Abenteuer zu leben, nachdem sie sich sehnt. Doch natürlich läuft nicht alles reibungslos und es kommt zu der ein oder anderen Auseinandersetzung. Die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten, und baut eine gelungene Brücke zum nächsten Band auf.

 

Was mich besonders in dieser Graphic Novel begeistert, waren die Illustrationen. Malin Falch ist einfach eine absolut begabte Künstlerin und sie schafft es mit ihren Bildern uns mit zunehmen in diese nordische Sage. Ich lese zwar oft und gerne Graphic Novels, aber Malin Falch verleiht ihren Bildern einen eigenen Fingerabdruck.

 

 

Fazit:

Mir ist bewusst, dass kaum jemand in Deutschland norwegisch spricht, aber solltet ihr dennoch Lust haben eine wirklich gelungene Graphic Novel zu lesen, und außerdem norwegisch sprechen, dann holt euch „Nordlys“. Die Illustrationen sind fantastisch und die Geschichte sowohl für junge, als auch für ältere Leser gemacht.

 

 

 

Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply