Follow:

[Rezension] Bitte nicht öffnen: Feurig! – Charlotte Habersack

Titel: Bitte nicht öffnen – Feurig!
Autor: Charlotte Hafersack
Seitenzahl: 240
Verlag: Carlsen

Nemo kann es nicht fassen, da bleibt er tagelang an der Seite des kleinen Mädchens von nebenan und trotzdem gelingt es dem Päckchen-Verschicker den Drachen Drago zu klauen und ihn zum leben zu erwecken. Und natürlich landet das Päckchen bei Nemo und natürlich fangen damit erneut die Probleme an.

Endlich geht es weiter und wie immer steigt die Spannung bis zum Öffnen des Pakets. Nemo und seinen Freunden ist natürlich schon klar, welches Spielzeug zum Leben erweckt wurde. Schließlich wollte er mit Hilfe des Drachens den Päckchen-Verschicker enttarnen, und wir als Leser wollten auch endlich hinter das Geheimnis kommen. Aber ich möchte nicht zu weit vorgreifen, denn bereits das Eintreffen von Drago sorgt für genügend Aufregung.

Wie schon bei den drei vorherigen Päckchen, sorgt auch dieses Mal das darin liegende Spielzeug für ordentlich Wirbel. Und wie könnte es anders sein, nach Eis, Schleimregen und Dunkelheit, wird Boring von einer Hitzewelle erfasst. Und erneut müssen die Freunde mit den katastrophalen Umständen umgehen und eine Lösung finden. Dabei zeigt sich, das Nemo ab und an ganz schön egoistisch handelt und dabei seine Freunde noch mehr in den Schlamassel reitet. Dadurch entstehen interessante Wendungen und auch eine Moralappell an die jüngeren Leser. 

Ansonsten bietet „Bitte nicht öffnen: Feurig!“ wie auch seine Vorgänger eine gelungene Mischung aus Spannung, Abenteuer und dazu passenden Zeichnungen, bei denen Nemo Vater erneut nicht gut wegkommt und für einige Lacher sorgt. Ich kann schon verraten, dass es einen neuen Band der Reihe geben wird, und natürlich werden wir auch auf diesen ein Jahr warten müssen, aber mittlerweile habe ich eine Idee, wer der mysteriöse Absender der Pakete sein könnte. Auf die Auflösung müssen wir jedoch noch etwas warten.

Fazit:

Erneut konnte mich Charlotte Habersacks Buchreihe überzeugen, auch wenn wir dieses Mal bereits wussten, wem das Spielzeug gehört, gab es genügend Hürden, welche die Freunde überwinden mussten. Mit Spannung, Humor und einer Brise Moral ist dieses Abenteuer erneut etwas für die jungen, aber auch älteren Leser.

Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply