Follow:

[Rezension] Kingdoms of Smoke: Die Verschwörung von Brisant – Sally Green

Titel: Kingdoms of Smoke – Die Verschwörung von Brigant
Autor: Sally Green
Seitenzahl: 544
Verlag: dtv
Originaltitel: The Smoke Thieves
Übersetzer: Alexandra Ernst


Vielen Dank an den dtv für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!


Catherine, Tash, Ambrose, March und Edyon sind fünf unterschiedliche Charaktere, und doch verbindet alle etwas, was sie jedoch noch nicht wissen können. Sie leben einer fantastischen Welt, in der Intrigen gesponnen, Hochzeiten arrangiert und Dämonenrauch eine Droge ist. 

 

Nachdem lesen des ersten Bandes dieser Reihe ist man einfach nur verblüfft. Sally Green hat eine Welt geschaffen, die den Leser in seinen Bann zieht und vor Grausamkeit und Verbundenheit nur so strotzt. Im Buch findet sich eine Karte, was ich bei Fantasy-Bücher für notwendig empfinde und begeistert annehme. Und gerade bei mehreren Charakteren ist es hilfreich die Wege auf der Karte zu verfolgen.

 

Die Tatsache, dass die Geschichte immer wieder in den Perspektiven wechselt ist am Anfang etwas schwierig, denn wir müssen zunächst jeden der jungen Menschen näher kennenlernen. Aber spätestens nach ein paar Kapiteln war ich wie gebannt von den verschiedenen Machenschaften und Zielen, die sich hier abspielen. Sally Green zieht hier Fäden zusammen, mit denen man nicht gerechnet hättet. 

 

Natürlich bin ich, als Member von Team Catherine, ein Fan von ihr, und ich muss gestehen, dass hier Handlungsstrang geprägt war von einer starken Entwicklung, Selbstbestimmung, Liebe und Frauen-Power. Dennoch waren natürlich alle Charaktere auf ihre Art und Weise interessant und spannend zu verfolgen. Vor allem Tash hat sich relativ schnell in mein Herz geschlichen, ihr „Job“, Dämonenjägerin, war einfach einzigartig. Zusammen mit ihrem älteren Gefährten sorgt sie für einige kuriose, witzige Momente. 

 

Trotz der Seitenanzahl konnte man, einmal angefangen, nicht aufhören zu lesen. Ich mochte es abzutauchen in die Geschichte und der Schreibstil und die Übersetzung waren einfach wunderbar. Jedes Kapitel war packend geschrieben, und auch wenn es zunächst wie fünf einzelnen Geschichten wirkt, werden am Ende jede Menge Fragen beantwortet und alles ergib ein Gesamtbild. Dennoch wird die Spannung für die nächsten Bände aufgebaut.

 

 

Fazit:

Mit „Kingdoms of Smoke: Die Verschwörung von Brigant“ ist ein packender Einstieg in eine Fantasy-Welt der besonderen Art. Hat man die ersten Kapitel gelesen und die Charaktere kennengelernt, ist man wie gebannt von der Geschichte und ein Weglegen scheint nicht mehr möglich. 

Previous Post Next Post

You may also like

1 Comment

  • Reply Tanja's Bücherpalast

    Huhu, deine Rezension gefällt mir wirklich sehr. Ich habe sie in meiner Rezension verlinkt, wenn das in Ordnung ist. Wenn nicht, sage mir doch einfach Bescheid! 🙂

    Liebe Grüße,
    Tanja aus dem Bücherpalast

    11. November 2019 at 14:08
  • Leave a Reply